Verschiedenes

Klicks im Bauch während der frühen, späten Schwangerschaft

protection click fraud

Inhalt

  1. Wie und wo fühlen sich Bauchgeräusche während der Schwangerschaft an?
  2. Ursachen für Klicks in der Frühschwangerschaft
  3. Mögliche Ursachen für ein Knacken im Bauch in der Spätschwangerschaft, damit verbundene Symptome
  4. Natürliche physiologische Prozesse
  5. Vorzeitiger Bruch des Fruchtwassers
  6. Crunch mit Symphysiopathie
  7. "Blasenplatzen" mit Polyhydramnion
  8. Klicks mit einem Nabelbruch
  9. Was gibt die Position der Klicks an?
  10. Wie kann ich die genaue Ursache der Klicks ermitteln?
  11. Empfehlungen für Schwangere mit Klicks im Bauch
  12. Video über Klicks im Bauch während der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft achten Frauen besonders auf die Entstehung neuer Empfindungen und Veränderungen im Körper. Eines dieser Phänomene ist das Bauchklicken. Es ist wichtig, ihre Eigenschaften und Ursachen zu verstehen, um ernsthafte Probleme und schwierige Geburten zu vermeiden.

Wie und wo fühlen sich Bauchgeräusche während der Schwangerschaft an?

Bauchklicks während der Schwangerschaft treten am häufigsten im Bereich des Nabels auf. An dieser Stelle befinden sich die empfindlichsten Muskeln, die den Fötus von der Außenwelt trennen. Manchmal ist ein Klickgeräusch im Bereich der Rippen und irgendwo im Bereich der Gebärmutter zu hören. Diese Geräusche können deutlich oder umgekehrt gedämpft sein. Es hängt von der Position des Kindes ab, die sich ständig ändert. Sie können von leichten Bewegungen des Fötus oder kleinen Zittern begleitet sein, die selten Beschwerden verursachen.

insta story viewer

Ursachen für Klicks in der Frühschwangerschaft

Klicks im Bauch während der Schwangerschaft treten hauptsächlich in den späteren Stadien auf - nach 30 Wochen. In der früheren Zeit sind sie selten. Die wahrscheinliche Ursache für ihr Auftreten zu diesem Zeitpunkt kann die Umstrukturierung des weiblichen Körpers sein. Schwangere haben oft Stoffwechselstörungen, Verdauungsprobleme und mehr. Daher können Klicks durch diese Phänomene verursacht werden. Klicks im Bauch während der frühen, späten SchwangerschaftWenn sie häufig auftreten und Sie stören, sollten Sie sich von Ihrem behandelnden Frauenarzt beraten lassen.

Mögliche Ursachen für ein Knacken im Bauch in der Spätschwangerschaft, damit verbundene Symptome

Das Auftreten von Klicks kann mehrere Gründe haben - selbst Ärzte können keine eindeutige Antwort geben. In Ermangelung unangenehmer Symptome werden sie meistens natürlichen physiologischen Prozessen zugeschrieben, die für eine schwangere Frau und ein ungeborenes Kind keine Gefahr darstellen. Es kann jedoch andere Gründe geben, die auf eine mögliche Pathologie hinweisen.

Natürliche physiologische Prozesse

Physiologische Gründe sind in den meisten Fällen mit den laufenden Prozessen im weiblichen Körper und dem Funktionieren des Kindes verbunden. Eine genauere Beschreibung der Hauptgründe findet sich in der folgenden Tabelle.

Dehnung von Muskeln und Bändern Klicks im Bauch während der frühen, späten SchwangerschaftDieser Prozess erfolgt schrittweise während der gesamten Schwangerschaft. Im 3. Trimester erreicht die Gebärmutter ihre maximale Größe. Dieses Phänomen kann von charakteristischen Geräuschen nicht nur in Form von Klicks, sondern auch von Knirschen, Knistern begleitet werden. Manchmal hat eine Frau ein Ziehen, als ob es platzende Schmerzen hätte.
Darmfunktion Zusammen mit dem Wachstum der Gebärmutter kommt es auch zu einem Anstieg des Progesterons im Blut (das höchste Wachstum wird im 3. Trimester beobachtet). Infolgedessen spürt der Darm äußeren Druck und andere Veränderungen der Arbeit (z. B. häufige Verstopfung, Blähungen, Blähungen). Sie werden oft von einem grollenden Geräusch begleitet, das wie ein Klicken klingt. Wenn während der Klicks schmerzhafte Empfindungen im Nabel auftreten, kann das Problem durch eine Verletzung der Mikroflora im Darm verursacht werden. Es ist wichtig, es wiederherzustellen. Wenn das Niveau der nützlichen Bakterien bei einer Frau nicht ausreicht, sind sie bei einem Kind niedriger als normal. Vor diesem Hintergrund gibt es bei Neugeborenen häufig Probleme mit dem „Bauch“. Eine Selbstmedikation lohnt sich jedoch nicht - es ist besser, sich von einem Gastroenterologen beraten zu lassen.
Erhöhte Kinderaktivität Durch die aktiven Bewegungen des Kindes bewegt sich auch das Fruchtwasser. Dies kann ein Klickgeräusch verursachen, das dem Platzen von Wasserblasen ähnelt.
Schluckauf beim Baby Die Ursache des Auftretens ist die Einnahme von Fruchtwasser. Schluckauf wird von einer Kontraktion des Zwerchfells begleitet. Die Frau spürt diesen Vorgang als rhythmische und sanfte Stöße, begleitet von einem Klickgeräusch. Ähnliche Geräusche können auch auftreten, wenn ein Kind Gas ausstößt oder rülpst.
Knisternde Gelenke bei einem Kind Dies ist normal und liegt an der fehlenden Knochenstärke des Kindes. Solche Geräusche können bei Kindern während des gesamten 1 Lebensjahres beobachtet werden.
Divergenz der Beckenknochen Dies kann der Grund für Klicks nach der 30. Schwangerschaftswoche sein, wenn der Körper beginnt, sich aktiv auf die Geburt vorzubereiten.
Daumenlutschen, Faustbeißen Die Lebensaktivität des Kindes im Mutterleib ist vielfältig und bei diesen Phänomenen ist ein Klicken zu hören. Sie werden selten gesehen.
Alternde Plazenta Es ist kein pathologischer Prozess, wenn er in den letzten Stadien der Schwangerschaft auftritt. Dies gilt als logischer Abschluss der Schwangerschaft.

Vorzeitiger Bruch des Fruchtwassers

Die Blase mit Fruchtwasser platzt zu Beginn der Wehen. Wenn dies früher geschieht, kann dies zu verschiedenen Komplikationen führen - fetale Hypoxie, Plazentaablösung, schnelle oder langwierige Wehen, Infektionen. Wenn ein scharfes Klicken, Knistern oder Knirschen auftritt, sollten Sie daher sofort ins Krankenhaus gehen oder einen Krankenwagen rufen.Klicks im Bauch während der frühen, späten Schwangerschaft

Zusammen mit dem Klicken gibt es oft eine scharfe Freisetzung einer großen Menge Fruchtwasser von rosa oder transparenter Farbe. Manchmal kommt es zu einem langsamen Ausfluss von Flüssigkeit. Beim Positionswechsel oder im Liegen verstärkt sich die Betonung. Ein charakteristisches Merkmal ist eine teilweise Verkleinerung des Bauches.

Crunch mit Symphysiopathie

Symphysiopathie ist eine Erkrankung, bei der die Schambeinknochen um mehr als 0,5 cm divergieren. Es wird durch die Wirkung des Hormons Relaxin verursacht. Es macht die Bänder weich und bereitet den Körper auf die bevorstehende Geburt vor.

Infolgedessen kann eine Frau periodische Klickgeräusche hören, die von einem oder mehreren Symptomen begleitet werden:

  • Gangwechsel - Bewegung an der Seite, kleine Schritte.
  • Schmerzen im Schambereich beim Gehen, Bücken und Sitzen.
  • Schwellung, manchmal Rötung der Haut im Unterbauch (meist werden kurzfristige Veränderungen durch Gehen verstärkt).
  • In Bauchlage sind die Knie leicht gebeugt. Auch die Oberschenkel werden seitlich angehoben.
  • Beim Drücken auf die Verbindung der Schambeinknochen ist ein Knirschen und Knistern zu hören.
  • Schmerzhafte Empfindungen beim Sex.
  • Scharfe, schmerzende Schmerzen beim Bewegen des Beckens, die das normale Gehen verhindern.Klicks im Bauch während der frühen, späten Schwangerschaft

Dieser Zustand entwickelt sich vor dem Hintergrund von Mehrlingsschwangerschaften und mit einem großen fetalen Gewicht. Am anfälligsten für dieses Phänomen sind Frauen mit Knochenverletzungen (Knochenbrüche, Frakturen, Einstiche usw.). Es kann auch die anatomische Struktur der Knochen oder angeborene Pathologien sein. Bei letzterer Version sollte der behandelnde Gynäkologe im Voraus gewarnt werden, um eine mögliche Option zur Reduzierung der Knochenbelastung zu wählen.

Diese beinhalten:

  • Dauerhaftes Tragen einer Hüftstütze.
  • Die Verwendung von speziellen Stützkissen.
  • Trainieren Sie, um die Bauch- und Rückenmuskulatur zu stärken, sofern sie sicher und von einem Arzt genehmigt sind.
  • Besondere Massage.
  • Anwendung von Hitze oder Eis auf die betroffene Stelle (basierend auf persönlichem Empfinden).
  • Verwendung von Stützstock, Krücken oder Gehhilfe bei starken Schmerzen.

Die Einnahme von Kalziumpräparaten hilft auch, den Zustand zu lindern. Bei starken Schmerzen ist es möglich, Schmerzmittel zu verwenden (streng nach ärztlicher Verordnung). Es ist wichtig, das Gewicht ständig zu kontrollieren und eine Gewichtszunahme zu vermeiden - übermäßiger Stress erhöht die Schmerzen.Klicks im Bauch während der frühen, späten Schwangerschaft

Die Symphysiopathie erfordert eine Korrektur, da sonst während der Geburt die Wahrscheinlichkeit einer Ruptur der Schambeinfuge hoch ist. Und dies kann sogar zur Behinderung einer Frau führen. Daher wird bei identifizierter Pathologie empfohlen, einen Kaiserschnitt durchzuführen. Die beste diagnostische Möglichkeit ist das Röntgen. Es wird jedoch nicht während der Schwangerschaft empfohlen. Die Diagnose wird aufgrund der Beschwerden der Frau und der ärztlichen Untersuchung gestellt.

"Blasenplatzen" mit Polyhydramnion

Hochwasser wird als pathologischer Zustand während der Schwangerschaft bezeichnet. Mit seiner Entwicklung kommt es zu einer Zunahme des Fruchtwassers über 1,5 Liter. Dies ist ein ziemlich seltenes Ereignis, das bei etwa 0,6% der Frauen auftritt. Die Hauptgründe für sein Auftreten sind der Rh-Konflikt des ungeborenen Kindes mit der Mutter, Infektionen der Plazenta und der Membranen um den Fötus, bestimmte chronische Krankheiten bei einer Frau. Am häufigsten tritt Polyhydramnion im 3. Trimester sowie beim Tragen von Zwillingen auf.

Durch die Zunahme des Wassers kommt es zu ihrem Gurgeln, bei dem Flüssigkeitsblasen platzen. Es sind ihre Frauen, die oft mit Klicks verwechselt werden. Das zuverlässigste Symptom der Pathologie ist die Diskrepanz zwischen der Größe (Umfang) des Bauches einer schwangeren Frau und der tatsächlichen Periode.

Es können auch Bauchschmerzen und Schweregefühl, Schwellungen der Beine, Kurzatmigkeit auftreten. Wenn solche Symptome festgestellt werden, sollten Sie sich an Ihren behandelnden Gynäkologen wenden. Bei Verdacht auf Polyhydramnion wird häufig eine Ultraschalldiagnostik durchgeführt.

Das Ignorieren dieser Symptome kann zu einer Reihe von Komplikationen führen:

  • Abbruch.
  • Entwicklungsfehlbildungen bei einem geborenen Kind.
  • Tod des Fötus.

Polyhydramnion bei einer schwangeren Frau erfordert eine ständige ärztliche Überwachung. In schweren Fällen wird eine Frau in ein Krankenhaus gebracht, um ihren Zustand zu überwachen.

Klicks mit einem Nabelbruch

Klicks im Bauch während der Schwangerschaft können auch auf das Auftreten eines Nabelbruchs hinweisen. Es entsteht durch den erhöhten Druck auf die Bauchhöhle, wenn das Kind wächst. Dieses Problem betrifft eher Frauen mit einer schwachen Nabelringmuskulatur, einer erblichen Veranlagung, einer Frau über 30 Jahre oder mit wiederholter Schwangerschaft.Klicks im Bauch während der frühen, späten Schwangerschaft

Die Ursache ist:

  • Übergewicht bei einer Frau;
  • Hochwasser;
  • großes fötales Gewicht;
  • mehr als 1 Kind tragen.

In den meisten Fällen ist die Hernie asymptomatisch und verursacht bei Frauen keine Beschwerden. Es kann sich optisch in Form einer Ausbuchtung im Nabel oder im Nabel selbst manifestieren. Wenn Sie auf diesen Bereich drücken, ist ein charakteristisches Klicken zu hören. In schwierigen Fällen kann eine Hernie mit einem ständigen Gefühl von Übelkeit, Schmerzen im Nabel, ständigem Aufstoßen und Verstopfung einhergehen. Während der Schwangerschaft erfolgt keine Behandlung.

Wenn nach der Geburt ein Klicken und ein Vorstehen auftritt, wird eine entsprechende Anpassung vorgenommen. In einer Situation, in der eine eingeklemmte Hernie diagnostiziert wird, ist ein dringender chirurgischer Eingriff erforderlich, um sie zu entfernen.

Es ist für Schwangere unerwünscht, eine Narkose zu verabreichen, jedoch droht diese Situation mit Komplikationen - im Frühstadium ist es es kann zu einem Spontanabort kommen, und zu einem späteren Zeitpunkt sprechen wir von Fehl- und Frühwehen Geburt. Wenn es die Zeit erlaubt, wird zusammen mit der Operation zur Entfernung des Leistenbruchs ein Kaiserschnitt durchgeführt.

Was gibt die Position der Klicks an?

Wenn aus verschiedenen Teilen des Bauches Klickgeräusche zu hören sind, werden sie durch die Bewegungen des Kindes verursacht. Außerdem kann dieses Geräusch je nach Position des Kindes mehr oder weniger zu hören sein.

Die Lokalisierung von Klicks in einem Bereich kann darauf hinweisen, dass der Grund mit den Prozessen im Körper der Frau zusammenhängt. In diesem Fall sind Intensität und Hörbarkeit der Klicks ungefähr gleich.

Wie kann ich die genaue Ursache der Klicks ermitteln?

Da die Klicks mehrere Ursachen haben, ist es schwierig, die genaue zu ermitteln. Um die Entwicklung gefährlicher Pathologien auszuschließen, können Sie sich vom behandelnden Gynäkologen beraten lassen. Eine genauere Untersuchung mittels Ultraschall und außerplanmäßiger Blutspende hilft, gefährliche Zustände auszuschließen.

Außerdem sind einige Funktionen von Klicks für die Diagnose wichtig:

  • Periodizität - ständige Geräusche oder treten gelegentlich auf.
  • Verbindung mit externen Faktoren - zum Beispiel, wenn sich der Fötus bewegt, eine Frau die Haltung ändert, ein Bad nimmt, Essen oder Getränke zu sich nimmt.
  • Das Vorhandensein von Schmerzen und wie sie sich manifestieren, wie stark.
  • Intensität - kaum hörbare Töne oder deutlich ausgeprägt.
  • Das Vorhandensein anderer Zeichen.Klicks im Bauch während der frühen, späten Schwangerschaft

Wenn die Klicks zum Zeitpunkt des Essens oder danach ständig zu hören sind, werden sie höchstwahrscheinlich vom Magen oder Darm abgegeben.

Empfehlungen für Schwangere mit Klicks im Bauch

Klicks im Bauch während der Schwangerschaft ohne andere Symptome sind nicht gefährlich. Dies wird durch gute Ergebnisse bei Bluttests und Ultraschall bestätigt.

Daher wird einer Frau empfohlen:

  • Beruhigen Sie sich und werden Sie nicht nervös - dies kann die Entwicklung echter Probleme provozieren.
  • Überwachen Sie Ihren Zustand mehrere Tage lang. Bei Bedarf können Sie Ihre Gefühle und die Häufigkeit des Auftretens von Klicks aufzeichnen.
  • Bei anderen ungewöhnlichen Schwangerschaftserscheinungen oder Verschlechterung des Gesundheitszustandes wenden Sie sich an Ihren behandelnden Frauenarzt.
  • Bestehen Sie gegebenenfalls eine entsprechende Untersuchung durch einen Gynäkologen oder anderen Spezialisten.

Bauchgeräusche sind in der Spätschwangerschaft normal. Machen Sie sich keine Sorgen, wenn sie keine Beschwerden verursachen und nicht von Schmerzen und anderen unangenehmen Symptomen begleitet werden.

Video über Klicks im Bauch während der Schwangerschaft

Klicks im Magen während der Schwangerschaft:

  • Aktie
Tuberkulöses Granulom: Gesamtkonzept, Ursachen des Auftretens und Symptome, Bildungsstruktur, Behandlungsprinzipien
Verschiedenes

Tuberkulöses Granulom: Gesamtkonzept, Ursachen des Auftretens und Symptome, Bildungsstruktur, Behandlungsprinzipien

InhaltAllgemeines Konzept des tuberkulösen GranulomsGründe für das ErscheinenEntzündungszeichenStruktur und ZellzusammensetzungNekrotische ZoneEpit...

Behandlung ohne Operation des Hallux valgus der Großzehe
Verschiedenes

Behandlung ohne Operation des Hallux valgus der Großzehe

Valgusdeformität des Fußes ist vielleicht die häufigste orthopädischen Erkrankungen. Sie manifestiert sich in Form einer Krümmung der großen Zehe ...

Wie Exazerbation einer chronischen Pankreatitis behandeln
Verschiedenes

Wie Exazerbation einer chronischen Pankreatitis behandeln

Es war nicht notwendig, Exazerbation einer chronischen Pankreatitis zu behandeln, empfehlen Ärzte Maßnahmen, um die Entwicklung dieser Krankheit z...